Beiträge

Alte Herren 2te Pokalrunde und Bundesliga Derby am Wochenende

Nachdem unsere Alte Herren eine erfolgreiche Saison in der Halle mit zwei Tuniersiegen und einem dritten Platz abgeschlossen haben, konnte auch in der ersten Runde des Weissenburg Kreispokal Lippstadt-Soest SV Germania Esbeck besiegtwerden. Am kommenden Samstag steht nun die 2te Pokalrunde an. Zu Gast ist die SG TuS 48 Ehringhausen/SV Arminia Langeneicke. Das Spiel wurde vom 25.3. auf den 1.4. verschoben. Anstoß ist um 16:00 Uhr. Die Gäste gewannen ihr erstes Spiel gegen TuS 1919 Lipperode I mit 3:0.

Bereits ab 15:30 Uhr steigt das große Revierderby Schalke vs. Dortmund

Auch wenn das Hinspiel keinen Sieger und keine Tore gesehen hat, emotional war und wird es auch am Samstag wieder!

Unsere Sky-Bar zeigt das Spiel wie gewohnt auf 2 HD-Beamer im Sportheim. Eintritt ist kostenlos – auch für Nicht-Mitglieder.

 

BVB S04 als Übersicht

Revierderby BVB S04 Übersicht

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Revierderby

 

Kreispokalaus: 0:4 gegen RW Westönnen

Rot-Weiß Westönnen hat in der ersten Runde des Kreispokal durch ein 4:0 (3:0) die nächste Runde erreicht.

2015-08-10 13_56_09-031_SO_SOEST_HP_20150810.png

Michael Heinz versenkte diesen Elfmeter sicher zum 1:0 und traf zum 4:0-Endstand, ließ aber vor allem in der ersten Halbzeit auch einige Chancen liegen. Foto: Schröter, Soester Anzeiger

Das erste Pflichtspiel als frische A-Kreisliga-Mannschaft konnte man leider nicht für sich entscheiden. RWW ließ als Bezirksligist in der ersten Halbzeit nichts anbrennen, profitierte dabei allerdings auch von einem frühem Platzverweis gegen Tobi Granseuer. In der 17. Minute hatte HSVCoach Günther Jochheim die sprichwörtliche Nase wohl schon voll: Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits Verteidiger Fabian Severin mit einem Wadenbeinbruch verloren (7.), Tobias Granseuer war mit einer etwas harten Roten Karte vom Platz geflogen und Westönnens Michael Heinz hatte den folgenden Elfmeter zum 1:0 verwandelt.

Viel schlechter hätte es nicht laufen können für den A-Kreisligisten, der ab da zwar tapfer und engagiert, letztendlich aber relativ chancenlos versuchte, die Westönner Offensivkraft aufzuhalten. So rollten in kurzen Abständen gefährliche Angriffe auf das Höinger Tor, vor allem Kevin Nicolai auf der linken Seite kam ein ums andere Mal bis auf die Grundlinie durch. Er war es auch, der mit einem satten Schuss ins rechte Eck auf 2:0 erhöhte (24.), bevor Mittelfeld-Hüne Oliver Luig mit einem noch härteren Schuss in den Winkel das 3:0 besorgte (26.). Hier deutete sich bereits ein Kantersieg an, doch Michael Heinz hatte mehrmals im Abschluss Pech, so dass es trotz bester Chancen beim 0:3 zur Pause blieb. Besser machte es der Stürmer in der 76. Minute, als er einen Querpass zum 4:0- Endstand über die Linie drückte.

„In der zweiten Halbzeit haben wir ein wenig die Linie verloren. Wenn man hoch führt, lässt irgendwann die Konzentration nach“, schilderte RWW-Trainer Klaus Borschel, der ebenfalls nicht ganz glücklich über den frühen Platzverweis war: „Wir freuen uns natürlich, dass wir eine Runde weiter sind, aber im letzten Spiel vor dem Saisonstart hätten wir gern eine hohe Belastung gehabt. So war die Gegenwehr natürlich geringer.“ Höingens Günter Jochheim sprach von einem verdienten Sieg für Westönnen, bei dem „am Anfang alles gegen uns gelaufen ist.“

Höinger SV: C. Schlütermann, T. Granseuer, T. Gretenkort (29. Doffiné), Severin (7. Burgard/46. Schwarzenberg), J. Gretenkort, B. Granseuer, J. Schlü- termann, D. Sauer, T. Sauer, Cordes, Brunnberg.

RW Westönnen: Wanders, Nicolai (76.), C. Eschmann, Schneider, O. Luig (46. Bettenbrock), Schmidt, Schwarze (69. Schulte), Heinz, Schumacher, K. Luig, Dujunov. Tore: 0:1 Heinz (17./FE), 0:2 Nicolai (26.), 0:3 O. Luig (26.), 0:4 Heinz (76.).

Text und Foto: Soester Anzeiger, 10.8.2015