Offene Gewinnnummern der Weihnachtsverlosung 2018

Folgende Preise wurden noch nicht abgeholt und stehen noch bis Ende Februar zur Verfügung. Infos unter: 0178 5004169

Preis Losnummer
Gutschein für waschen, schneiden, föhnen 11561
Gutschein Haardesign Pauli 12394
Selfie Stick
Duftwachsgerät mit 2 x Duftwachs
10990
Gutschein Bäckerei Jürgens (1 Sahnetorte) 14941
Puzzle „Delfinszene“ 1000 Teile
CD Chartshow „Deutsche Rock-& Pop-Hits“
5-Port USB Smart Charger
13965
Gutschein für 2 x 1/2 Hähnchen und 1 x Pommes
Clean Park Höingen, Säckchen mit 5 Münzen
16280

 

Vereinsinternes Turnier bietet mächtig Spaß

„Das hat Spaß gemacht, gerne wieder!“ – am Samstag waren sich alle Spieler und Zuschauer einig. Beim vereinsinternen Turnier jagten Spieler der C- und A-Jugend, Erster Mannschaft und Alte Herren in vier gemischten Teams knapp drei Stunden dem Futsal hinterher, schossen dabei sehenswerte Tore, lernten sich besser kennen und hatten vor allem Spaß. 

Die C-Jugendlichen stellten die Teamkapitäne und wählten zunächst ihre Mannschaft. Dann ging es direkt los im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückrunde, 10 Minuten Spielzeit. Die A-Jugendlichen kamen etwas später, da sie zunächst noch ein Vorbereitungsspiel bestritten. Aber auch sie hatten noch Bock und genügend Kraft, auch hier mitzumischen.

In den Spielen ging es heiß, aber immer fair, hin und her. Team Hanno begann mit einem 3:3 gegen Team Elias. Dessen Team konnte schließlich auch die Vorrunde mit 7 Punkten für sich entscheiden – sich im letzten Spiel in einem spannenden Spiel mit 5:4 gegen Team Silas durchsetzen. In der Rückrunde war dann Team Hanno nicht mehr zu bezwingen – dies lag ggf. daran, dass die Mannschaft zum Schluss ausschließlich aus Spielern der Ersten bestand sowie einem gut aufgelegten Luca, der sich die (fiktive) Torkrone sichern konnte.

Nach Hin- und Rückrunde standen Team Silas und Elias punkt- und torgleich auf Platz 2. Ein 9-Meter Schießen wurde gefordert. Mit C-Jugend Torwart Daniel stand die Entscheidung „eigentlich“ schon vor dem Shoot-out fest 😉 und so konnte er auch direkt den ersten Schuss parieren. Die Führung hielt bis zum Schluss, die Plätze 2 und 3 waren somit auch ermittelt.

Im Anschluss ging es noch für einige ins Sportheim zum Bundesliga schauen – außer die Ergebnisse für den BVB und den S04, war es somit ein rund-um-gelungener Samstagnachmittag.

 

Kinderbewegungsabzeichen in Kooperation mit dem Kindergarten

Das KIBAZ (Kinderbewegungsabzeichen) findet am Samstag, 17. 11.2018, von 10-12 Uhr, in der Turnhalle in Höingen statt und ist eine Kooperationsveranstaltung des Höinger Kindergartens und Sportvereins.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an alle Kinder des Höinger Kindergartens. Die Kinder erfüllen hierbei 10 Aufgaben mit Hilfe von Laufkarten, weitere Infos dazu liefert dieses Kibaz-Schaubild.

Ziel des KIBAZ ist es nicht eine besonders guten Leistung zu erbringen, wie bei anderen Sportabzeichen, sondern die Kinder sollen ermutigt werden sich selbst etwas zuzutrauen und die Aufgaben nach ihrem Können zu versuchen. „Mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours durchlaufen die Kids ohne Zeitbegrenzung. Das Kibaz soll dabei vor allem Spaß machen und die sportmotorischen Fähigkeiten fördern, nicht aber die Leistung der Kids messen“, so die offizielle Aussage des Landessportbundes NRW.

Für das Leibliche Wohl gibt es Waffeln, Bratwurst, Wasser, Apfelschorle und Kaffee gegen eine Spende, die den Kindern des Kindergartens zugute kommt. Die Aufsichtspflicht obliegt bei der erwachsenen Begleitperson.

Unsere Kapazität bzw. die der Turnhalle in Höingen sind mit bereits ca. 70 Kindern erschöpft und wir können keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen.

Wir freuen uns auf einen schönen Vormittag 🙂

Die Bullemänner in Ense – 24.11.2018

Vorverkaufsstellen:

  • Online Shop
  • Post & Lotto Filiale Baader (Niederense)
  • Eggis Grillhaus (Höingen)
  • Sportheim Höingen
  • oder per WhatsApp 0151 28 20 23 27

„Schmacht“ ist das vielleicht persönlichste Werk der Bullemänner. Sehr komisch, sehr philosophisch oder besser: phisolophisch, wie sie selber ihre Komik nennen. Kurzweilig einerseits, tiefsinnig andererseits.

Von nun an dürfen die Bauchmuskeln trainiert werden: Die Bullemänner gastieren am 24. November 2018 erneut in der Höinger Schützenhalle – wie immer saukomisch und staubtrocken.

In Westfalen, der Heimat der Bullemänner, tut sich Weltbewegendes! Was? In der Provinz? Ja sicher! Wer hatte jemals von Nazareth gehört, bevor Jesus dort aufkreuzte? Vom Arsch der Welt bis zum Nabel des Universums ist es nur kurz um die Kurve. Das Campingparadies in der Pampa – neudeutsch „Nischengegend“ – wird zur Erstaufnahmeeinrichtung für junge Flüchtlinge. Platzwart Karl Faktor hat 14 Nationen auf dem Platz – drei mehr als Yogi Löw. Und sein Motto lautet: „Keine Verhätschelung bei der Integration – den Fehler haben wir bei den Ossis gemacht!“

Die Bullemänner haben Geschichten aus dem Alltag auf der Pfanne – aus Getränkeshop, Doppelhaushälfte und Ackerfurche. Manche entpuppen sich als echte Königsdramen, die sich Shakespeare nicht besser hätte ausdenken können: Das große Bangen vor dem Schützenfest – es kann ja nur einer regieren. Meistens will auch nur einer. Aber das Drama, wie der das dann erleidet, was er nicht erkämpfen musste, das ist ganz großes Gefühlskino! Und erst der Blick der Bullemänner hinter die Hecke: Wäre Europa im Umgang mit den Flüchtlingen nicht ein Stück entspannter, folgte es dem westfälischen Motto: „Wat kommt wird gewickelt“ ?

Das 13. Programm von Augustin Upmann, Heinz Weißenberg und der „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba ist vielleicht ihr persönlichstes – sehr komisch, sehr philosophisch und sehr bekloppt: Weißenberg besingt den Apfelstrudel der Vergeblichkeit, Svoroba schmettert als hinterhältige Klobürste Opernarien und wenn Upmann sich an seine Kindheit erinnert, wird sogar ein Plumpsklo zu einem Ort voller Po-esie.

„Schmacht“ ist ein Mix aus Musik, Comedy, Kabarett und Theater. Mit zarten Filetspitzen, deftiger Hausmannskost, satirischen Sahneschnittchen und sinnfreiem Quatsch mit Sauce: – abwechslungsreich, prall und saukomisch. „Ein Abend, der dem Zuschauer Schmacht nach mehr macht! (Münsterland Zeitung 28. 11. 2016)

„Schmacht“ – nichts für Kostverächter!

Bullemänner Tickets

Projekt „Zeig Dein Profil“

Tue Gutes und rede drüber: Viele Sportvereine in NRW leisten hervorragende Kinder- und Jugendarbeit – sind damit aber selbst in ihrem unmittelbaren Umfeld kaum sichtbar. Dies zu ändern, ist Projektziel bei „Zeig Dein Profil! Vereinsentwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit“, das jetzt an 16 Pilotstandorten gestartet ist.

Wie jeder Mensch hat auch jeder Sportverein ein unverwechselbares Profil. Dieses ist den meisten Vereinen kaum bewusst und entsprechend wenige gehen aktiv damit um. Genau da setzt das Projekt der Sportjugend NRW an.

Am Montagabend haben sich sieben HSV-TeilnehmernInnen getroffen, um unter der Anleitung des KSB Soest am Projekt „Zeig dein Profil“ arbeiten. Beim Brainstorming wurden Gedanken zur Position des Vereins in Bezug auf andere Institutionen, Vereine und ähnliches gemacht, es wurde überlegt welche sportlichen Angebote es für Kinder und Jugendliche gibt, welche außersportlichen Angebote der HSV für Kinder und Jugendliche bietet und was der Verein tut um den ehrenamtlichen seine Wertschätzung zu zeigen. Es wurden erörtert welche Strukturen es schon für einen Kinder und Jugendvorstand gibt und welche noch für eine Jugendvorstandgründung fehlen.

Es war ein lustiger und produktiver Abend und wir werden sicherlich an unseren Ideen weiterarbeiten um die Koordination der Kinder und Jugendgruppen der Breitensportabteilung und des Fußball voranzutreiben und so den HSV im Bereich der Kinder und Jugendarbeit noch erfolgreicher machen.

 

Teilnehmer: Franziska Meier, Linda Mester, Carina Richter, Uli Knieper, Georg Raacke, Jana Risse, Bianca Erbel und Mareen Hoppe vom KSB Soest.

DFB-Mobil Besuch bei Höinger SV am 26.09.2018

Modul 2: D- und C-Jugend

am 26.09.2018 von 16:30 – 20:00 Uhr (Beginn des Demotrainings: 17:00 Uhr)

DFB-Mobil beim Höinger SVDer DFB-Mobil-Besuch startet mit einer allgemeinen Begrüßung aller Beteiligten. Danach beginnt das ca. 90-minütige Demotraining, bei dem den Trainern/Trainerinnen die altersgerechten Grundlagen des Kindertrainings vermittelt werden. Dabei werden die anwesenden Trainer/innen aktiv eingebunden.

In einem nachfolgenden Trainergespräch (max. 60 Minuten) werden zudem Informationen zu aktuellen Themen des Fußballs, insbesondere zu speziellen Angeboten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e.V. (FLVW) gegeben.