Beiträge

Nach dem ausgefallenen Heimspiel am letzten Sonntag gegen Weslarn tritt unsere 1. Mannschaft am kommenden Freitag, 14.12. um 19.30 Uhr zu ihrem letzten Pflichtspiel in diesem Jahr an, das vom Sonntag vorgezogen wurde.
Und die Reise führt nicht weit, es geht zu Beginn der Rückrunde nach Bremen zum Derby gegen die 2. Mannschaft. Unsere Jungs wollen auf dem Kunstrasen die bittere Hinspielniederlage gegen die Bremer wettmachen und natürlich in der Tabelle weiter oben dran bleiben. Da seit einigen Wochen in Bremen trainiert wird sollte das Spiel auf Kunstrasen kein Nachteil für unsere Jungs sein.
Natürlich braucht unsere Mannschaft auch ordentlich Unterstützung damit das Jahr 2018 erfolgreich mit einem Derbysieg beendet wird!

Ein Gewitter beendete das Enser Derby. Schon kurz nach der Pause ahnte Bremen-TorwartWesthoff das Unheil. Nach den ersten Blitzen entschied sich Schiedsrichter Volker Lemke (Arnsberg) nach 67 Minuten für eine Spielunterbrechung. Anschließend pfiff er gar nicht erst wieder an. Zum Zeitpunkt der Spielunterbrechung führte der TuS Bremen verdient mit 1:0.

Die Gäste hatten insgesamt mehr Spielanteile und die größere Anzahl an Torchancen. Zum Ende der ersten Halbzeit hatten beide Teams die
Führung auf dem Fuß. Die größte Chance hatte Höingens Mittelstürmer Kevin Schulte, der nur ganz knapp scheiterte. Eine Führung der
Gastgeber wäre zur Halbzeit aber auch sehr schmeichelhaft gewesen. Auf der anderen seite hatte Bremen mehr Spielanteile und viel Ballbesitz. Doch schlichen sich immer wieder leichte Fehler ein und so stand die Partie insgesamt nicht au sehr hohem A-Liga-Niveau.
Im zweiten Spielabschnitt war Bremen die bessere Mannschaft, hatte wesentlich mehr Ballbesitz. Die klarste Chance vergab Luca Giannotto
nach 58 Minuten. Wenig später brachte aber Johannes Kaulmann den TuS mit 1:0 in Führung. 

Höinger SV: Ch. Schlütermnann, S.Schlüter, Pantel, D. Sauer, C. Schlüter Becker, J. Schlütermann, Paur, Schulte, T. Sauer, Lehmann.
TuS Bremen: Westhoff, Hunsel (28. Biecki), Degirmencioglu, Schleimer, L.Kaulmann, Müller, Lamster (64. Rohde), L.Giannotto, Bankamp, J. Kaulmann, St. Giannotto.

Quelle Foto und Text: Soester Anzeiger

Am letzten Wochenende gingen die 1. Mannschaft und die Alten Herren in ihren Spielen als verdienter Sieger vom Platz.
 
Besonders der 3:2 Derbysieg unserer Ersten beim TuS Niederense war ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf und nährt die Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Nach den letzten beiden schwachen Spielen in Soest und gegen Welver zeigten die Jungs von Michael Kauke ein dem Derby und der Situation entsprechendes Gesicht und erkämpften sich den wichtigen Sieg. Trotz eines Rückstandes drehten Florian Paur (2 Tore) und Youngster Simon Becker mit einem tollen Freistoß die Partie zu unseren Gunsten. Nach dem Anschluß durch einen Foulelfmeter mussten unsere Jungs alles reinhauen und etwas zittern bis der Sieg endlich unter Dach und Fach war.
Je nach Wetterlage genießt unsere Erste in den nächsten 4 Spielen Heimrecht gegen die SF Ostinghausen (Gründonnerstag, 19.00), die TuS Wickede (Ostermontag, 15.00), BV Bad Sassendorf (8.4., 15.00), und den SC Neuengeseke (Freitag, 13.4., 19.00).
 
Bereits am letzten Samstag gewannen unsere Alten Herren ihr zweites Freiluft-Spiel in diesem Jahr. Bei Preußen Werl setzten sie sich überraschend deutlich mit 8:3 durch. Die Tore erzielten Thomas Pantel (5), Andi Wilmes (2) und Thorsten Schröers.
Als Nächstes wird es im Pokal ernst im Heimspiel gegen die SpVgg Möhnesee, die sich am Wochenende gegen Bad Waldliesborn durchsetzte. Gespielt wird im Karl-Kleine-Stadion am Samstag, 14.4. um 15.30.
 
Aufstellung:
Schwob, Kleine, Bart, Reinsch, Schröers, Vollmer, Granseuer, Kauke, Barnbeck, Pantel, Wilmes – Liebrecht, Gretenkort

Am Sonntag steht nochmals ein schöner HSV-Heimspieltag an, das Wetter soll gut werden und wir bieten zum letzten Mal Fassbier an der Außentheke an.

13:00 Uhr Höinger SV II – SG Oberense II
15:00 Uhr Höinger SV – SG Oberense

Tore, Punkte, Meisterschaften. Am kommenden Wochenende starten unsere beiden Herrenmannschaften in die neue Saison 2016/17. Nach vielen Trainingseinheiten und Testspielen geht es am kommenden Sonntag endlich am 1. Spieltag zur Sache. Bei beiden Mannschaften kann man von einer gelungenen Vorbereitung sprechen.

Start der neu gegründeten D-Kreisliga Soest

Unsere 2. Mannschaft hat in der Vorbereitung einen Neustart mit Trainer Bernd Ingwersen und seinem Co Olli Erbel vollzogen. Der knapp 20 Spieler umfassende Kader hat stets mit zahlreichen Spielern trainiert. Zudem standen 3 Testspiele und die Gemeindemeisterschaft auf dem Programm, bei der die Jungs 3. wurden. Es bleibt zu hoffen, dass die positive Entwicklung weiter anhält und die Mannschaft in der neu gegründeten D-Kreisliga eine gute Rolle spielen kann. Los geht´s für die Jungs am Sonntag auswärts beim SuS Scheidingen II. Danach folgt ein Doppelspieltag mit 2 Heimspielen gegen Hovestadt II (Donnerstag, 25.08. um 19.00) und Lippetal III (Sonntag, 28.8. um 13.00).

1. Mannschaft startet mit Derby in Niederense

Für unsere 1. Mannschaft geht es sofort richtig rund im Derby auswärts beim TuS Niederense. Neu-Trainer Olli Gabriel hat mit der Truppe intensiv gearbeitet und möchte vom Start weg Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Anstoß ist wie immer um 15.00 am Sonntag. Dann folgt ebenfalls ein Doppelspieltag mit 2 Heimspielen gegen Westfalia Soest II (Freitag, 26.8. um 18.30) und den SC Sönnern (Sonntag, 28.8. um 15.00).

Der HSV freut sich auf eine hoffentlich tolle Saison mit guten Ergebnissen und sportlichen Highlights. Wir hoffen, wie in den letzten Jahren auch, auf zahlreiche Unterstützung bei den Spielen unserer Mannschaften und laden euch alle recht herzlich zu den Heimspielen ins Karl-Kleine-Stadion ein.

Dauerkarte für die Meisterschaftsspiele der 1. Mannschaft

Dauerkarte Höinger SV A-Kreisliga Soest

Dauerkarte Höinger SV A-Kreisliga Soest, 25€

Wie im letzten Jahr bieten wir wieder ein Dauerkarte für die Meisterschaftsspiele der 1. Mannschaft an. Die Dauerkarte ist zum Preis von 25€ bei allen Heimspielen und dem Thekendienst zu erwerben – auch für Nichtmitglieder.

Dauerkarten-Druck mit freundlicher Unterstützung von EDEKA Wortmann.

Fußball-Helden werden in entscheidenden Spielen, ganz gleich ob Meisterschaft oder Abstiegskampf, oder in prestigeträchtigen Duellen geboren. Beim 5:4 im Gemeindederby beim TuS Niederense, dank dem der Höinger SV die „rote Laterne“ an Germania Hovestadt weiterreichte, war Justin Schlütermann nicht nur zweifacher Torschütze der Höinger, er erzielte auch den Siegtreffer in allerletzter Minute. Das macht ihn nicht nur zu einem Höinger Helden, sondern auch zum aktuellen „Spieler der Woche“. Justin ist damit nach Thomas Sauer der zweite Spieler der Ersten Mannschaft, der in der aktuellen Saison vom Soester Anzeiger nominiert wurde. Im Januar wurde die vom Initiativkreis Ense die gesamte „Mannschaft des Jahres Ense“ ausgezeichnet.

Rückblick 2015/16: Auch im letzten Jahr wurde es am Ende auch noch einmal dramatisch im Derby gegen Niederense.

 

Soester Anzeiger Interview:

Zwei Tore im wichtigen Spiel in Niederense, darunter der 5:4-Siegtreffer kurz vor Schluss. Wie fühlen Sie sich als „Lebensversicherung“ des Höinger SV?

Justin Schlütermann: Ich fühle mich nicht als Lebensversicherung, sondern als ein Teil der Mannschaft, da es ohne die sonst nicht klappen würde.

Den entscheidenden Treffer hat Ihr Bruder Christian Schlütermann mit einem weiten Abschlag vorbereitet. Haben Sie so ein Zusammenspiel in Kindheitstagen mal im Garten trainiert oder warum hat das so gut funktioniert?

Schlütermann: Es hat schon zwei- oder dreimal in der Halle geklappt. Da haben wir uns gedacht, dass es auch mal Zeit wird, es auf dem großen Feld zu versuchen.

Nur ein Punkt Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Was macht Ihnen Hoffnung, den Klassenerhalt an den letzten beiden Spieltagen zu schaffen?

Schlütermann: Der Zusammenhalt der Mannschaft und der Sieg gegen Niederense gibt mir und dem Team Hoffnung, es noch zu schaffen.

Ihre Mannschaft steht schon fast die gesamte Saison unten drin. Wie wirkt sich diese Situation auf die Stimmung und den Zusammenhalt im Team aus?

Schlütermann: Stimmung und Zusammenhalt steht bei uns an erster stelle. Außerdem wirkt sich der Abstiegskampf auch nicht negativ auf die Stimmung aus.

 

 

Steckbrief

Spieler der Woche

Spieler der Woche – Justin Schlütermann Foto: @Höinger SV, privat

Name: Justin Schlütermann
Alter: 23
Familienstand: Verheiratet
Beruf: Dachdecker
Bisherige Vereine: SC Neheim, Höinger SV
Im Verein seit: 2010
Position: Stürmer
Rückennummer: 7
Ich spiele Fußball, weil… es mir Spaß macht und gerne im Team zusammen spiele.
Beim Höinger SV Fußball zu spielen, ist für mich… mit guten Freunden zu lachen und Spaß zu haben.
Mein Lieblingsverein ist… Schalke 04.
Mein fußballerisches Vorbild ist… in der Regel habe ich keinen, gibt zu viele gute Fußballer die was können.

Ein Bericht aus dem Soester Anzeiger, 19.05.2016

A-Kreisliga Soest

 

 

Schick zum Rudelgucken
Sichert euch das EM-Abo vom Soester Anzeiger in der Zeit vom 01.06.2016 bis zum 16.07.2016 und erhaltet zusätzlich ein Fan-Shirt mit Wunsch-Name und – Rückennummer. Mehr Infos auf den Webseiten des Soester Anzeiger.