Beiträge

3 Freistarts für Höinger Heidelauf 2015 zu gewinnen

Unsere Lauffreunde aus Dortmund verloren drei Freistarts für den Höinger Heidelauf 2015

hoeingen02Am 20. Juni 2015 findet in Höingen zum zehnten Mal der beliebte Heidelauf statt. Es geht über 5 km oder 10 km von Höingen aus in das Möhnetal hinunter und wieder rauf. Eine familiäre und liebevoll organisierte Veranstaltung, die man sich als „Bergziege“ unbedingt mal antun sollte. (Und als Kuchenliebhaber auch ;-))

Für diesen schönen Lauf verlost laufen-in-dortmund.de drei Freistarts. Um zu gewinnen, braucht ihr nur in die Ausschreibung zu schauen, unsere Gewinnfrage richtig zu beantworten und etwas Glück. Teilnahmeschluss ist 10. Juni 2015.

Hier könnt ihr teilnehmen: https://www.laufen-in-dortmund.de

Höinger Heidelauf feiert Jubiläum

Der Höinger Heidelauf, als „härtester Zehner“ des Kreises Soest auch überregional bekannt, feiert am Samstag, den 20. Juni, seinen zehnten Geburtstag

heidelauf-vorbericht-2015Der Startschuss für den Hauptlauf über zehn Kilometer erfolgt um 15:15 Uhr im Höinger Karl-Kleine-Stadion. Das Startgeld beträgt fünf Euro. Dieser Lauf ist besonders für diejenigen Sportler zu empfehlen, die eine Herausforderung suchen. Schließlich gilt es 120 Höhenmeter zu überwinden. Nach einer Stadionrunde führt die Strecke den Berg hinauf in den Höinger Ort, anschließend geht es über Feldwege durch das landschaftlich reizvolle Möhnetal zurück ins Stadion. Dort werden die Sportler von den Zuschauern bei einer letzten Stadionrunde lauthals ins Ziel „getragen“.

Besonders interessant für Läuferinnen und Läufer aus Ense: Wie im Vorjahr wird es erneut eine gesonderte Wertung für die lokalen Sportler geben. Alle Teilnehmer, die für einen Enser Verein an den Start gehen oder aber in der Gemeinde wohnhaft sind, ermitteln also einen neuen Gemeindemeister. Oder kann der Niederenser Thorsten Schulte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen?

Im Vorfeld des anspruchsvollen „Zehners“ wird um 14:30 Uhr der Lauf über die 5-Km-Distanz ausgetragen. Im Gegensatz zum Hauptlauf verläuft der Kurs fast ausschließlich über flaches Terrain und ist daher auch für Anfänger zu empfehlen. Das Startgeld beträgt vier Euro. Jugendliche bis 16 Jahre zahlen, egal bei welchem Lauf sie starten, nur 2,50 Euro.

Die jeweils ersten drei Frauen und Männer der beiden Läufe dürfen sich anschließend über Pokale und Sachpreise freuen. Alle Teilnehmer werden mit Urkunden geehrt. Voranmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse h.schmuecker@gmx.de möglich. Ansonsten können sich die Sportlerinnen und Sportler am Tag des Laufes bis 30 Minuten vor dem Startschuss im Sportheim anmelden. Abseits des sportlichen Wettkampfs ist für das leibliche Wohl von Zuschauern und Sportlern selbstverständlich durch die gut bestückte Cafeteria gesorgt.

Weitere Informationen zum 10. Höinger Heidelauf findet ihr hier oder auf dem Facebook-Auftritt des HeidelaufsFotos zum Heidelauf gibt es hier.

Kevin Schulte

Ergebnisse vom 9. Höinger Heidelauf

Christopher Kamphaus und Marion Fladda heißen die Sieger des neunten Höinger Heidelaufs über zehn Kilometer. Insgesamt 146 Laufsportbegeisterte machten sich am Samstagnachmittag bei optimalen Laufbedingungen über zehn oder fünf Kilometer auf den Weg. Einzig der „Heidewalk“ enttäuschte.

Auch der 9. Höinger Heidelauf war ein voller Erfolg: Knapp 150 Läufer und Läuferinnen „trauten“ sich nach Höingen, um die 5 km und den „härtesten 10er im Kreis Soest“ zu meistern. Alle Ergebnisse findet ihr auf unserer Heidelaufseite.

 

Christopher Kamphaus (Mitte) setzte sich bei den Männern durch. Zweiter wurde Christof Marquardt (rechts), auf Rang drei landete Thorsten Schulte (links). Foto: K. Schulte

Christopher Kamphaus (Mitte) setzte sich bei den Männern durch. Zweiter wurde Christof Marquardt (rechts), auf Rang drei landete Thorsten Schulte (links). Foto: K. Schulte

Er lief ein einsames Rennen: Christopher Kamphaus vom RC Victoria Neheim gewann den angesichts von 120 Höhenmetern „härtesten Zehner des Kreises Soest“ souverän in 36:12 Minuten. „Ich bin zum ersten Mal hier gelaufen, hätte mir die Strecke ehrlich gesagt gar nicht so extrem vorgestellt“, musste Kamphaus zugeben. Im Ziel lag der Nordsauerländer über eine Minute vor Christof Marquardt vom LV Oelde. Der Welveraner überquerte die Ziellinie nach 37:17 Minuten. Das Treppchen komplettierte Thorsten Schulte (Soester Tri Team), der in 39:04 Minuten wieder im Höinger Karl-Kleine-Stadion angekommen war.

Die Damen-Konkurrenz entschied mit Marion Fladda eine alte Bekannte für sich. Die Welveranerin hatte bereits im vergangenen Jahr triumphiert, konnte den Titel in einer Zeit von 46:07 Minuten denkbar knapp vor Sabine Tillmann (LAC TV Arnsberg) verteidigen. Tillmann war nur wenige Sekunden später ins Stadion eingebogen, konnte den Rückstand aber nicht mehr aufholen. Am Ende stand für sie eine Zeit von 46:15 Minuten zu Buche. Platz drei sicherte sich Barbara Brunnberg (SuS Günne) in 47:43 Minuten.

Nachdem die Enser Gemeindemeisterschaft im vergangenen Jahr als „offene Gemeindemeisterschaft“ ausgetragen worden war, hatten die Veranstalter in diesem Jahr wieder das bewährte System ausgeschrieben. Demnach wurden nur in Ense wohnhafte oder für Enser Vereine an den Start gehende Teilnehmer in diese gesonderte Wertung aufgenommen. Der Gesamtdritte Thorsten Schulte sicherte sich den ersten Platz bei den Herren. Aufgrund eines Patzers wurde er aber bei der anschließenden Siegerehrung nicht zum Sieger gekürt, da bei der Anmeldung ein Fehler unterlaufen war und die Organisatoren nicht wussten, dass er in Ense wohnt. In der korrigierten Ergebnisliste landeten Markus Peters (43:31) und Reinhold Wiese (43:54) somit auf den Plätzen zwei und drei. „Für diesen Fehler entschuldigen wir uns. Im nächsten Jahr wird es auf den Anmeldezetteln ein zusätzliches Kästchen geben, wo angekreuzt werden muss, wenn man in Ense wohnt“, kündigte Markus Schulte vom Orga-Team an.

Sabine Tillmann durfte dagegen ein zweites Mal an der Siegerehrung teilnehmen. Gesamtplatz zwei reichte ihr zum Gemeindetitel. Zweite und Dritte wurden die Lokalmatadorinnen Adeline Arnstadt (51:42) und Brunhilde Milder (53:01).

Insgesamt 79 Starter erreichten beim Hauptlauf das Ziel. Auch der im Vorfeld ausgetragene, deutlich weniger anspruchsvolle 5-Kilometer-Lauf lockte ordentliche 62 Sportlerinnen und Sportler an. André Kraus wiederholte seinen Vorjahressieg (LAC Veltins Hochsauerland, 18:26), knapp vor Thomas Peck und Thorsten Schulte, die ebenfalls sehr gute Zeiten liefen. Bianca Haack (Marathon Soest, 24:29) war die schnellste Frau.

Abschließend zog Markus Schulte ein positives Fazit: „Wir als Organisationsteam sind mehr als zufrieden. Das Wetter hat auch mitgespielt. Von den Teilnehmern haben wir nur Positives gehört. Ein besonderer Dank geht an die C-Jugend des Höinger SV und Marathon Soest, die mit den meisten Teilnehmern vor Ort waren.“

Einziges Manko blieb der zum zweiten Mal ausgetragene „Heidewalk“, der nur von drei Teilnehmern in Angriff genommen wurde. Zwei von ihnen verliefen sich obendrein noch. „Nächstes Jahr wird es kein Nordic Walking und Walking geben“, stellte Schulte klar. Im nächsten Sommer feiert der Heidelauf dann sein zehnjähriges Bestehen. – ks

Quelle: Soester Anzeiger

 

 

Herzlichen Dank an Frank Pachura von „Laufen in Dortmund“ für ein schönes Video zum Höinger Heidelauf.

Weitere Informationen und Bilder findet ihr auf der Facebook Seite zum Höinger Heidelauf.

 

Vorbericht 7.Höinger Heidelauf

Bereits zum siebten Mal startet Ende Juni auf der Sportanlage des Höinger SV der Heidelauf.

hsv-heideAm 23. Juni erwarten die Verantwortlichen wieder zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus der näheren und weiteren Umgebung. Gelaufen wird erneut über zwei Streckenlängen: über fünf und über zehn Kilometer.

Auch in diesem Jahr zählt der 10-Kilometer-Lauf als Wertung für die Enser Gemeindemeisterschaften. Gewertet werden hierbei Läuferinnen und Läufer, die entweder in der Gemeinde Ense wohnen oder einen der Enser Vereine angehören.

Anmeldungen für den Höinger Heidelauf sind möglich bei Helmut Schmücker h.schmuecker@t-online.de

 

Vorbericht 6.Höinger Heidelauf

Der Höinger Heidelauf ist seit 2006 eine feste Laufveranstaltung im Kreis Soest. Zahlreiche Läufer messen sich an der anspruchsvollen Strecke.

Der Große Lauf geht über die Distanz von 10 km und führt durch den Ortsteil Höingen. Der Startschuss des Laufes erfolgt um 15:30 Uhr, nachdem zuvor der Berghof- Schleimer-Cup ausgetragen wird (14:45 Uhr).

6.Höinger HeidelaufDer 5km Rundkurs geht über ausschließlich über eine asphaltierte Strecke mitten durch den Höinger Ortskern sowie am Berghof Schleimer vorbei. Die Teilnehmer dieses Laufes hören schon um 14:45 Uhr das Startsignal. Das Strecken- Layout lässt sich als leicht wellig beschreiben und bietet sich somit auch für Anfänger an, während der anschließende Hauptlauf sehr anspruchsvoll ist. 120 Höhenmeter sind zu bewältigen. Bei der Siegerehrung erhalten alle Läuferinnen und Läufer Urkunden; die schnellsten drei Männer und drei Frauen dürfen sich zudem über Sachpreise und Pokale freuen. Des Weiteren werden die bestplatzierten in Ense wohnhaften oder für Enser Vereine antretenden Läufer geehrt, da auch die sechste Auflage des Heidelaufes als offizielle Enser Gemeindemeisterschaft ausgetragen wird.

 

Interessierte können sich bis 30 Minuten vor dem Start im HSV-Sportheim anmelden; eine Voranmeldung ist über H.Schmuecker@t-online.de möglich.

Heidelauf 2011

Das Startgeld für den 10-Kilometer-Lauf beträgt vier Euro; für den 5-Kilometerlauf sind drei Euro erforderlich.

Weitere Informationen sind über www.lauftreff- soest.de zu erhalten.

Ergebnisse 4.Höinger Heidelauf „Berghof-Schleimer-Cup“

09.08.2009 / 11:06:45
BERGHOF-SCHLEIMER-CUP 5KM
Ergebnisliste Höinger SV

Startnr. Name Jg. Verein/Ort Zeit Platz
 Männer

(913) Roye, Ortwin (76) TV Flerke 17:13,6 1.
(923) Friede, Oliver (70) Marathon Soest e.V. 18:26,0 2.
(906) Marquardt, Christof (68) TV Flerke 19:18,3 3.
(900) Kaars, Jesse (97) SC Möhnesee 20:20,7 4.
(919) Otto, Wilfried (56) BSV Aplerbeck-Biathlon 20:22,6 5.
(917) Mooren, Thomas (61) BSV Aplerbeck-Biathlon 20:47,6 6.
(914) Jünemann, Bernhard (53) LT Güntersen 21:52,6 7.
(910) Kentsch, Peter (66) Lauftreff Ense 22:07,1 8.
(925) Leuchtmann, Reinhard (41) Marathon Soest e.V. 22:55,6 9.
(905) Schikorra, Michael (67) SC Möhnesee 23:00,6 10.
(479) Sendrowski, Martin (62) 23:07,0 11.
(916) Blume, Nils (96) 24:29,5 12.
(908) Overhage, Bernd (63) SC Möhnesee 24:45,9 13.
(481) Tjardest, Jörg (70) 24:58,7 14.
(907) Struck, Udo (68) SpVG Möhnesee 25:02,6 15.
(930) Abel, Daniel (96) Höinger SV 26:38,4 16.
(922) Kree, Steffen (99) TuS Wickede 26:45,1 17.
(921) Kree, Thomas (63) SuS Scheidingen 26:45,4 18.
(933) Becker, David (95) Höinger SV 27:14,1 19.
(918) Otto, Stefan (84) BSV Aplerbeck-Biathlon 28:44,5 20.
(932) Fecke, Christoph (95) Höinger SV 30:02,7 21.
(926) Jüstel, Maurice (96) Höinger SV 30:05,8 22.
(903) Hesse, Fabian (98) Neptun Höingen 30:07,3 23.
(928) Bittis, Torsten (95) Höinger SV 30:12,9 24.
(931) Holbeck, Markus (95) Tus Niederense 30:21,9 25.
(924) Schlüter, Simon (96) Höinger SV 30:25,9 26.
(927) Kerstin, Sebastian (01) Höinger SV 30:26,3 27.
(904) Hesse, Jochen (65) Neptun Höingen 30:26,7 28.
Frauen
(912) Heinemann, Britta (80) TV Flerke 21:31,9 1.
(902) Kaars, Lotte (98) SC Möhnesee 23:06,3 2.
(911) Krause, Frauke (86) LG Hamm 25:07,1 3.
(901) Kaars, Tara (98) SC Möhnesee 26:23,1 4.
(909) Möller, Ulrike (66) SC Möhnesee 26:23,3 5.
(929) Milder, Brunhilde (67) Höinger SV 26:50,0 6.
(915) Ebel, Stefanie (88) Höinger SV 30:10,6 7.
(920) Küppers, Karin (72) Tina´s Bremsen 30:48,4 8.

Ergebnisse 4.Höinger Heidelauf 2009

09.08.2009 / 12:18:43 4. Höinger Heidelauf 10km

Startnr. Name Jg. Verein/Ort Zeit Platz

Jugend B
(575) Knode, Felix (92) Marathon-Club Menden 36:38,2 1.

Männer
(590) Donner, Sven (85) 39:21,6 1.
(597) Achenbach, Marwin (80) Marathon Soest e.V. 40:44,5 2.
(595) Osthoff, Marcel (83) Tus Bruchhausen 49:01,3 3.
(577) Krawczyk, Martin (88) 54:45,9 4.

Altersklasse M30
(570) Roye, Ortwin (76) TV Flerke 34:45,9 1.
(608) Schulte, Torsten (76) Soester Tri Team 43:04,7 2.

Altersklasse M35
(607) Haake, Torsten (70) Soester Tri Team 45:18,8 1.
(612) Zipplies, Günter (70) Soest 48:40,1 2.
(596) Dickner, Robert (71) Tus Bruchhausen 48:46,0 3.
(603) Friede, Oliver (70) Marathon Soest e.V. 49:31,8 4.
(580) Wieschoff, Jens (74) 57:19,8 5.

Altersklasse W35
(611) Cramer, Luciene (72) Laufladen Endspurt 41:07,3 1.
(589) Frauenheim, Nicole (73) Marathon Soest e.V. 49:13,9 2.

Altersklasse M40
(581) Wortmann, Dirk (65) LAC Veltins Hochsauerland 40:20,5 1.
(568) Peck, Joachim (67) Ostönnen 40:55,3 2.
(569) Theil, Michael (66) SV Lüttringen 42:50,0 3.
(605) Wäsch, Daniel (65) Soester Tri Team 43:06,6 4.
(600) Becker, Rainer (67) Höinger SV 48:55,1 5.
(583) Kipry, Volker (67) TV Flerke 51:55,1 6.
(573) Schaffranka, Ingo (67) Hellweg Solution 56:22,3 7.
Altersklasse M45
(599) Wrede, Martin (64) 39:52,2 1.
(610) Wiese, Reinhold (62) Marathon Soest e.V. 41:39,1 2.
(601) Lippmann, Thomas (60) LAC Veltins Hochsauerland 42:29,0 3.
(578) Pavone, Klaus (63) SSV Allendorf 45:24,6 4.
(584) Sihorsch, Rolf (62) 47:00,3 5.
(574) Pachura, Frank (63) Laufen in Dortmund.de 50:03,2 6.
(587) Schulte, Michael (63) St. Hubertus Niederense 50:31,0 7.
(604) Einerhand, Manfred (64) LC Soester Börde 50:49,4 8.

Altersklasse W45

(592) Bernal Tejedor, Ulrike (61) Marathon Soest e.V. 57:12,4 1.

Altersklasse M50
(602) Bracke, Heribert (55) LGO Dortmund 46:01,6 1.
(585) Paassen, Karel (57) Marathon-Club Menden 47:59,6 2.
(576) Hering, Wilhelm (57) DJK GW Werl 48:11,5 3.
(593) Bernal Tejedor, Carlos (59) Marathon Soest e.V. 49:30,1 4.
(586) Klauke, Helmut (58) TV Flerke 49:49,2 5.
(588) Frauenheim, Josef (55) Marathon Soest e.V. 53:00,3 6.
(579) Berghoff, Egbert (56) GW Amecke 53:23,3 7.
(572) Weber, Franz-Josef (57) Lauftreff Ense 58:03,4 8.

Altersklasse W50

(591) Schäfers, Birgit (59) Marathon Soest e.V. 57:12,1 1.

Altersklasse M55
(609) Schiermeister, Bernd (52) Marathon Soest e.V. 47:08,5 1.
(598) Bieker, Alfred (52) SV Lüttringen 53:33,5 2.

Altersklasse M65

(606) Leuchtmann, Reinhard (41) Marathon Soest e.V. 49:29,9 1.
(594) Thele, Wolfram (42) DJK GW Werl 57:00,4 2.
(582) Olschewski, Uwe (41) Marathon Soest e.V. 59:13,9 3.

Altersklasse M70
(571) D´Erbee, Leo (30) Marathon Soest e.V. 56:21,5 1.

 

Vorbericht zum 4. Höinger Heidelauf 2009

Der Höinger SV richtet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal den Höinger Heidelauf aus. Am 9. August werden wieder zahlreiche Laufsportbegeisterte im Karl-Kleine-Stadion erwartet.

Um 9.30 Uhr starten die beiden ersten Wettbewerbe. Erstmalig angeboten wird Nordic Walking über eine Strecke von fünf Kilometern. Ebenfalls über fünf Kilometer geht der „Berghof-Schleimer-Cup“, der auch um 9.30 Uhr startet. Schließlich geht es um 10.40 Uhr beim Heidelauf über zehn Kilometer. Beim Heidelauf sind gut 120 Höhenmeter zu überwinden.

Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor den Starts möglich, können aber auch vorab unter der e-Mail-Adresse h.schmuecker@t-online.de eingereicht werden. Für die 5-km-Läufe wird ein Startgeld von drei Euro, für den Heidelauf von vier Euro erhoben.

Bericht zum 3.Höinger Heidelauf 2008

Stephan Schulte und Luciene Cramer hießen die Sieger bei der dritten Auflage des Höinger Heidelaufs am Sonntag im Rahmen des HSV-Sportfestes. Stephan Schulte sicherte sich damit auch den Titel des Enser Gemeindemeisters über die Distanz von 10 Kilometern.

Höinger HeidelaufAuf dem zweiten Platz folgte bei den Herren Oliver Friede, der auch Platz zwei der Gemeindemeisterschaften belegte. Felix Knode vom Marathon-Club Menden belegte den dritten Platz. zweitschnellste Frau im Feld war Stefanie Vergin aus Gütersloh vor Nicole Frauenheim, letztere wurde Enser Gemeindemeisterin. Den zweiten Platz in der Enser Wertung belegte Marlies Wiese vor Daniela Saitner vom Höinger SV.

Über fünf Kilometer hatte zuvor Andre Kraus (LAC Veltins) gewonnen, Zweiter wurde Michael Schneider (LG Deiringsen), Dritter „Matze“ Bretthauer (LG Haarstrang), der vor einigen Jahren die Fußballstiefel für den HSV geschnürt hatte.

Trotz des ungemütlichen Wetters hatten sich rund 100 Läuferinnen und Läufer zu beiden Starts im Höinger Karl-Kleine-Stadion eingefunden. Im nächsten Jahr wird der Lauf am 9. August stattfinden. Der HSV dankt an dieser Stelle dem Orga-Komitee um Markus Schulte und Martin Walter, Schützenkönig Heiner Schlüter für die tatkräftige Mitarbeit, dem DRK, der Freiwilligen Feuerwehr und allen anderen Helferinnen und Helfern.