Beiträge

Und hiermit ist ausdrücklich nicht die 2:3 Niederlage unserer 1. Mannschaft gegen unsere Nachbardörfler gemeint. Diese war alles andere, als schön.
Nein, unsere E-Jugend konnte einen großartigen Erfolg beim Tag des Jugendfußballs feiern: Beim offiziellen Kreispokal der E1 Jugend Mannschaften belegten wir einen hervorragenden dritten Platz! Somit können wir von uns behaupten die drittbeste E-Jugend im Kreis Soest zu haben. Das ist wirklich ein Grund stolz zu sein.

Ohne Gegentor durch die Vorrunde

Wie alle anderen Teams wussten auch wir nicht so recht wo wir stehen und wie wir mit den anderen Mannschaften mithalten können. Somit starteten wir mit einer recht defensiven Spielweise bei der wir erstmal sicher stehen und über Konter zum Erfolg kommen wollten. Mit zwei 1:0 Siegen gegen die JSG Günne/Möhnesee/Völlinghausen und unseren späteren Halbfinalgegner SF Soest-Müllingsen führte diese Spielweise auch zu guten Erfolgen. Im dritten Vorrundenspiel schlich sich jedoch eine leichte Überheblichkeit ein. Die Ordnung ging verloren und so kamen wir über ein 0:0 gegen die SG Oestinghausen nicht hinaus. Im letzten Spiel fanden wir aber wieder zurück zu unserem Spiel sodass uns durch eine sehr ruhige und konzentrierte Spielweise ein ungefährdeter 3:0 Erfolg gegen die leider punklos gebliebene JSG Scheidingen/Sönnern/Hilbeck gelang. Somit beendeten wir die Vorrunde mit 10 Punkten und 5:0 Toren auf Platz 1 in der Gruppe C. Das alleine war bereits ein Erfolg auf den wir stolz sein konnten. Der Samstag war schon einmal geglückt!

Ohne Gegentor durch die Zwischenrunde

Entspannt, aufmerksam und diszipliniert. Top!

Es sollte jedoch am Sonntag genauso gut weiter gehen. Gegner in der Zwischenrunde war der TuS Bremen, BW Büderich und der TuS Ampen. Zunächst ging es gegen unsere Nachbarn aus Bremen, die uns anfangs ein paar Probleme bereiteten. Mit zunehmender Spieldauer kamen wir jedoch besser ins Spiel, wurden mutiger und hatten in der Schlussphase bei zwei Pfostenschüssen Pech, dass das Spiel nur 0:0 endete. Ein Ergebnis, das uns aber alle Chancen offen ließ. Nachdem der TuS Ampen sein Spiel mühelos 1:0 gegen Büderich gewonnen hatte, war klar dass unser nächster Gegner Büderich wahrscheinlich die Mannschaft sein wird, gegen die man gewinnen muss, um weiter zu kommen. Deshalb gingen wir dieses Spiel etwas offensiver an, was sich als genau richtig herausstellte. Wir waren hochüberlegen, spielten uns zahlreiche Torchancen heraus und waren am Ende sogar etwas enttäuscht „nur“ 1:0 gewonnen zu haben. Das Torverhältnis hätte schließlich noch sehr wichtig werden können. Nachdem allerdings BW Büderich unerwarteterweise sein nächstes Spiel gegen den TuS Bremen gewonnen hatte, war klar, dass es zwischen Ampen und uns im letzten Spiel nur noch um den Gruppensieg ging. Oder anders gesagt: Wer geht im Halbfinale dem großen Turnierfavoriten SV Westfalia Soest aus dem Weg? Die Antwort: Wir! Die sehr starke E-Jugend aus Ampen war uns spielerisch zwar klar überlegen, bissen sich jedoch an unserer stabilen Defensive die Zähne aus und mussten jederzeit Angst vor unseren gefährlichen Kontern haben. Einer dieser Konter führte schließlich zum vielumjubelten 1:0 Siegtreffer für uns: Gruppensieg! 7 Punkte, 2:0 Tore. Effizient!

Tränen nach dem Halbfinale, Achtmeterkrimi im Spiel um Platz 3

Sinnbildlich für den großen Kampf der ganzen Mannschaft…

Im Halbfinale kam es zu einem Widersehen mit den Sportfreunden aus Soest-Müllingsen gegen die wir in der Vorrunde mit 1:0 gewonnen hatten. Es entwickelte sich ein intensives, ausgeglichenes Spiel. Doch nun sollte es so weit sein: Unser erstes Gegentor an diesem Wochenende (im 8. Spiel!). Trotz großem Kampf und einiger sehr guter Möglichkeiten schafften wir es nicht mehr das Spiel zu drehen. Bei einigen unserer Spieler ließ sichtlich die Kraft nach. Schließlich hatten wir nur einen Auswechselspieler, sodass die meisten Kinder alle Spiele durchgespielt hatten. Nach dieser unglücklichen Niederlage flossen ein paar Tränen der Enttäuschung, die jedoch bald dem Stolz auf die Gesamtleistung wichen. Schließlich wartete im Spiel um Platz 3 erwartungsgemäß erneut Ampen, die in ihrem Halbfinale gegen SV Westfalia Soest keine Chance hatten. Dieses Mal konnte in der regulären Spielzeit keine der beiden Mannschaften ein Tor erzielen. Achtmeterschießen. Für beide Mannschaften war es wahrscheinlich das erste „wichtige“ Achtmeterschießen. Somit machte die Nervosität dem Einen oder Anderen zu schaffen, weshalb es nach jeweils 4 Schützen lediglich 1:1 stand. Schließlich wurde unser Torwart Michel endgültig zum Helden des Turniers. Zunächst 7 Spiele ohne Gegentor und jetzt sollte er selbst seinen Elfmeter verwandeln, bevor er den letzten Ampener Schuss zu unserem Sieg parierte. Das passte.

Zweifellos hatten wir in ihm einen der besten Torhüter des Turniers, was ein Grundstein des Erfolgs war. Jedoch muss man aber auch ganz klar sagen: So sehr viel musste er gar nicht halten. Die Defensivleistung des gesamten Teams stimmte einfach. Alle haben nach hinten gearbeitet, niemand war sich zu schade. Das Spiel nach vorne war schnell und zielstrebig. Rundum ein wunderbarer Erfolg der gesamten Mannschaft.

Bravo, was für ein schöner Saisonstart!

Ergebnisse im Detail

Turnier Übersicht auf Fussball.de

Die stolzen Helden! Leider konnten einige unserer Spieler an diesem Wochenende nicht teilnehmen. Das ist sehr schade für sie und für die gesamte Mannschaft! Mit ihnen wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen…!

Trotz einer 1:8-Pleite gegen Lippetal besteht Hoffnung auf Klassenerhalt

Trotz einer 1:8-Packung gegen den SC Lippetal sicherte sich der Höinger SV am letzten Spieltag der Kreisliga A Soest den Einzug in die Relegation, in der es am kommenden Wochenende gegen die Reserve des SV Hilbeck geht

LippetalSchon früh ging der Tabellen zweite im letzten Spiel von Trainer Nils Weimann in Führung. Nach einem Pass von Festim Karimani in den Strafrum ließ Torjäger Michael Rüschoff HSV-Keeper Philipp Kersting keine Chance.

Nach gut 15 Minuten begann die Show von Lippetals Kevin Kühn. Erst erzielte er in der 17. Minute ein Tor aus spitzem Winkel zum 0:1, danach das 0:3 nach nach Vorlage von Max Goldstein, bevor er nach einem Solo durch die HSV-Abwehr das 0:4 in der 25. Minute und zwei Minuten später nach einer verunglückten Flanke, die über den HSV-Keeper hinten in das lange Eck fiel, das 0:5 erzielte.
Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Sebastian Kuilder nach Kopfballvorlage von Enes Bulut noch auf 0:6. Höingen wirkte im ersten Durchgang vom Ergebnis herklar unterlegen, doch hatte der HSV auch einige richtig gute Gelegenheiten, die eraber allesamt vergab. Nur 30 Sekunden nach dem Wiederanpfiff war es aber soweit. Kevin Schulte besorgte mit einem Schuss aus rund acht Metern den schnellen Ehrentreffer zum 1:6. Nun spielte Höingen wieder gut mit, hatte ein paar Chancen, stand vor allem Defensiv stabiler. Doch das Traumtor von Michael Rüschoff zum 1:7 konnte der HSV nicht verhindern. Nach einer Flanke von Matthias Willenbrink stieg der SCL-Kapitän zum Fallrückzieherhoch und traf. Vier Minuten vor Schluss setzte er sogar noch einen drauf und schoss den 1:8-Endstand in einem nun dahin plätschernden Spiel. Somit setzte er sich zudem die Torjägerkrone auf.

 

SCL-Trainer Nils Weimann wahr froh: „Der Gegner warsehr passiv, daher konnten wir viele Tore erzielen“. Insgesamt zieht er ein positives Fazit seiner Zeit beim SCL: „Wir haben in zwei Jahren 147 Punkte geholt. Wir sind zwar nicht aufgestiegen, doch es hat vieles wunderbar geklappt.“

HSV-Trainer Michael Kauke richtet den Blickschon nach vorne: „Wir hatten gute Torchancen heute, jetzt zählt nur noch die Relegation.“

Höingen: Kersting, J. Schlüter, Granseuer(46. Gretenkort), D. Sauer, L.Sauer, Burgard, S. Schlüter ( 77. Ch.Schlüter), Pantel, Schulte, Becker (85.Küppers), Paur

Tore: 0:1 Rüschoff (5.), 0:2, 0:3, 0:4, 0:5Kühn (17./22./25./27.), 0:6 Kuilder (45.),1:6 Schulte (46.), 1:7 Rüschoff (64.), 1:8Rüschoff (86.).

 

Bericht und Foto vom Soester Anzeiger, 28.05.2018

Im letzten Spiel des Warsteiner Masters 2015 gegen Oberense schoss David Sauer beide Tore zum 2:0 Sieg. Er ließ es sich nicht nehmen mit den mitgereisten „Fans“ für ein Foto zu posieren.

Im letzten Spiel des Warsteiner Masters 2015 gegen Oberense schoss David Sauer beide Tore zum 2:0 Sieg. Er ließ es sich nicht nehmen mit den mitgereisten „Fans“ für ein Foto zu posieren.

Nach den Gemeindemeisterschaften steht für unsere 1. Mannschaft das nächste Highlight unterm Hallendach auf dem Programm. Am kommenden Samstag, 14.1. und hoffentlich auch am Sonntag spielen unsere Jungs traditionell beim Warsteiner Masters mit. Nach einigen Jahren in anderen Hallen ist unsere Truppe mit Trainer Olli Gabriel mal wieder in der Werler Dreifachhalle am Start. Allerdings hat unsere Mannschaft in der Vorrunde eine starke Gruppe zugelost bekommen. Gegner sind der SV Hilbeck, BW Büderich, SC Sönnern, TuS Bremen, SV Frömern und Fröndenberg-Hohenheide. Gespielt wird am Samstag ab 17 Uhr. Wenn unser Team nicht Letzter in dieser Gruppe wird geht es am Sonntag in der Quali- oder Zwischenrunde weiter.