Mit nur 11 Spielern reiste unsere B-Jugend am Freitagabend nach Borgeln um gegen die JSG aus Borgeln, Ampen, Ostönnen und Schwefe anzutreten.

Vom ursprünglichen 21er-Kader mussten 10 Spieler ersetzt werden. So spielte Philipp Kersting, eigentlich Torwart, im Sturm und Simon Becker wurde trotz Leistenverletzung nicht ohne Risiko eingesetzt. Zudem machte Niklas Schinner sein erstes Spiel seit über 4 Monaten. Am Montag hatte er nach seiner Zeh-OP das erste Mal wieder Fussballschuhe an.

Die Vorzeichen konnten also durchaus besser sein. Doch die elf Jungs machten ohne Wechselmöglichkeit ein sehr gutes Spiel. Von Anfang an war der HSV spielbestimmend und konnte nach 5 Minuten durch Finn Barnbeck in Führung gehen. Angetrieben von den starken offensiven Außen, Lukas Pieper und Yannik Reinsch, sowie Basti Kersting als Zentrumsspieler lief Angriff auf Angriff auf das JSG-Tor.

Am Ende stand ein ein ungefährdeter 10:2-Sieg zu Buche. Auch die zwei unnötigen Gegentore konnten an diesem Tag den Gesamteindruck nicht schmälern: Obwohl das Spiel früh entschieden war, gingen alle an ihre Grenzen und der Gegner wurde bis zum Schluss ganz früh angegriffen. Der Lohn war unter anderem der Treffer zum 5:1 durch Philipp, der im Sturmzentrum so manchen „Meter“ gemacht hat.

Das nächste Spiel findet am 1. April um 18:00 in Höingen statt. Dann wird gegen den Nachbar vom FC Neheim-Erlenbruch, der von Ex HSV Spieler Genaro Padovano trainiert wird, getestet.

Für den HSV spielten: Felix Schwarze; Luis Pingel, Hendrik Walter, Finn Barnbeck, Leon Meier; Niklas Schinner, Basti Kersting, Simon Becker, Yannik Reinsch, Lukas Pieper; Philipp Kersting