Höinger SV ist weiterer Kooperationspartner des FC Ense

Soeben haben die 1. Vorsitzenden aller Enser Fußballvereine den neuen Kooperationsvertrag unterschrieben und damit den FC Ense „komplettiert“, wie Hans-Josef Schiermeister anschließend erwähnte. Somit sind nun die sechs Stammvereine TuS Bremen, Höinger SV, SV Lüttringen, TuS Niederense, SG Oberense und SF Waltringen sowie der Gemeindesportverband Ense (als neutrale Interessensvertretung und als Bindeglied zur Gemeindeverwaltung) und der FC Ense selbst, Kooperationspartner des FC Ense.

In unserer Beitrittserklärung hatten wir, wie auf der gemeinsamen Sitzung mit den anderen Vereinen im Januar besprochen, folgende Punkte beantragt:

  • Für einen sinnvollen Beitritt ist für die Übergangsphase in der Saison 2019/2020 genehmigt, die aktuelle C-Jugend jahrgangsübergreifend zusammen spielen zu lassen.
  • Ein neues Gremium der Jugendleiter wird einberufen, um als FC Ense noch stärker im Interesse der Kinder und Jugendlichen agieren zu können.
  • Das Angebot von Mannschaften für Juniorinnen wird in der zukünftigen Entwicklung des FC Ense diskutiert.

Alle Punkte sind im neuen Kooperationsvertrag schriftlich festgehalten, dem die Kooperationspartner einstimmig zugestimmt und den wir anschließend gemeinsam unterzeichnet haben. Von nun an können wir uns auf die sinnvolle Zusammenstellung der Mannschaften für die kommende Saison, im Interesse der Junioren, konzentrieren. Detlef Greulich ist hierzu bereits in einen ersten Austausch mit der Sportlichen Leitung des FCE getreten. Zudem wird es Informationsveranstaltungen für interessierte Eltern aller Vereine geben – eine davon wird voraussichtlich auch in unserem Vereinsheim stattfinden.

Ein wichtiger Meilenstein für die Zukunft unserer Jugendabteilung ist erreicht, die Gespräche mit den anderen Vereinen stimmen uns zuversichtlich und, wie bereits geschrieben, lasst es uns gemeinsam angehen!