Nach zwei Siegen in den ersten beiden Pokalrunden erwartet unsere U19 im Halbfinale den FC Ense zum Lokalderby um den Finaleinzug.

In der ersten Pokalrunde war die neuformierte Mannschaft von BV Bad Sassendorf zu Gast im heimischen Karl-Kleine-Stadion.
Aufgrund einiger Unkonzentriertheiten in der Anfangsviertelstunde lag man schnell 2:0 zurück.
Die beiden Gegentore schienen aber wie ein Wachmacher zu wirken und so konnte die Partie noch vor der Pause zur 4:2 Halbzeitführung gedreht werden.
Im zweiten Durchgang fielen 4 weitere Tore, sodass am Ende ein 7:3 Sieg verbucht werden konnte.
Was von diesem Spiel besonders hängen bleibt sind die 4 Strafstöße für den HSV, wovon jedoch nur 2 verwandelt wurden (Tore: Becker (3), Risse T., Meier J., Pingel, Reinsch).

Im Viertelfinale empfingen die Jungs von den Trainern Jan Gretenkort und Stefan Dellbrügge die A-Junioren von RW Westönnen.
Ähnlich wie gegen Sassendorf kassierte man ein schnelles Gegentor und lag so bereits nach 5 Minuten zurück.
In der Folge entwickelte der HSV aber eine klare Feldüberlegenheit und gewann vor gut besuchter Kulisse auch in der Höhe verdient mit 5:1 (Tore: Reinsch, Pingel (je 2), Becker).

Nun freuen sich die HSV-Youngster auf das Halbfinale gegen den FC Ense.
Ense konnte in den ersten beiden Runden die JSG Lippetal (3:1) und die JSG Neuengeseke (6:0) bezwingen.
So kommt es am Mittwoch, den 20.09.2017 um 18:30 Uhr im Karl-Kleine-Stadion unter dem neuen Flutlicht zum Showdown um den Einzug in das Endspiel.

Der Höinger SV freut sich auf zahlreiche Zuschauer, bietet kühle Getränke und Leckeres vom Grill und hofft nicht zuletzt, das die Jungs vom Hüstener Berg als Sieger vom Platz gehen!