Einen Platz zum Spielen suchen unsere kleinsten Besucher am Sportplatz vergeblich. Dies wird sich in naher Zukunft ändern, denn unsere Kleinen bekommen endlich einen richtigen Spielplatz! Hier ein paar Informationen zum Stand der Dinge und zu den Hintergründen des Projekts.

Die Arbeit hat schon begonnen

Wer in den letzten Wochen am Sportplatz war, hat die Baustelle sicherlich schon gesehen. Eifrige Helfer des Vereins – allen voran Daniel Schrage – sind fleißig dabei einen ebenen Untergrund zu schaffen, auf dem die Spielgeräte aufgestellt werden können.

Neben einem Rutschturm, wird eine Doppelschaukel und ein Sandkasten errichtet. Die Kinder werden zum Spielfeld hin von einem Ballfangzaun vor heranfliegenden Bällen geschützt. Weitere kleine Spielgeräte sollen bei Veranstaltungen hervorgeholt werden – Langeweile am Sportplatz wird es für unsere Kleinsten nicht mehr geben!

Kooperation mit der Gemeinde Ense und großzüge Spende der Sparkasse Werl

Gemeinde Ense LogoDas gesamte Projekt erfolgt in Kooperation mit der Gemeinde Ense. Die Gemeinde sorgt für den Aufbau und die regelmäßige Wartung der Spielgeräte. Gleichzeitig übernimmt sie die Verantwortung bei ggf. auftretenden Haftungsfragen. Sie beteiligt sich zur Hälfte an den Anschaffungskosten der Spielgeräte und sorgt in Eigenleistung für die Errichtung des Sandkastens. An dieser Stelle ein großes Lob und Dank an die Mitarbeiter der Gemeinde für die sehr positive und unkomplizierte Zusammenarbeit!

Neben der Gemeinde Ense konnten wir mit der Sparkasse Werl einen weiteren wichtigen Unterstützer für unser Projekt gewinnen. Im Rahmen ihres „Sportförderungsprojekts“ fördert die Sparkasse Werl die Jugendarbeit in Vereinen ihres Geschäftsgebiets. Die Idee einen Spielplatz zu bauen, fand große Begeisterung bei den Verantwortlichen. Die Sparkasse unterstütz das Vorhaben mit 2.000 Euro. Vielen Dank dafür!

 

 

Kaum Kosten für den Höinger SV

2015-10-10 14.09.06Es wird uns gelingen den Spielplatz für den Verein sehr günstig zu errichten. Dank der guten Planung und Organisation durch Ulrich Knieper, konnten Mitstreiter und Sponsoren gefunden werden. Aufgrund deren Unterstützung werden die Anschaffung und Errichtung der Spielgeräte mitsamt aller anfallenden Erdarbeiten für den Verein nahezu kostenlos sein. Letztere werden durch den großen Arbeitseinsatz von Daniel Schrage und seinen Helfern kostensparend erledigt werden. Lediglich der geplante Ballfangzaun wird das Vereinskonto belasten.

Sponsoren, die das tolle Projekt unterstützen möchten, können sich gerne uns uns wenden. Kontakt über Ulrich Knieper (uli.knieper@hoeinger-sv.de) oder Christian Schrage (c.schrage@hoeinger-sv.de)

Der Verein für die ganze Familie

Der Höinger SV möchte der Verein für die ganze Familie sein. Dies ist unser Leitspruch, den wir sehr ernst nehmen. Der Spielplatz ist einer der nächsten wichtigen Meilensteine, mit denen wir die Attraktivität des Vereins  – für die ganze Familie – weiter erhöhen möchten.

Wir freuen uns, in naher Zukunft auch endlich für Familien mit kleinen Kindern auf dem Sportplatz einen Platz zum Spielen, Verweilen und Spaß haben eröffnen zu können.