Erste gewinnt Gemeindemeisterschaft 2018

Erst konnte Christopher Lyke noch stark gegen Florian Paur klären, der aus halbrechter Position auf ihn zulief, aber beim Nachschuss von Justin Schlütermann war dann auch der Torwart des TuS Niederense machtlos. Kurz nach der Pause ging der Höinger SV im Finale der Enser Gemeindemeisterschaften mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Ende erzielte Fabian Hesse den umjubelten Treffer zum 2:0-Endstand für den B-Kreisligisten.

Dabei war Niederense eigentlich besser ins Spiel gestartet – Ahmad Zozo hatte nach einem Stockfehler von HSV Verteidiger Jonas Schlüter die Führung auf dem Fuß, zielte aber vorbei. Anschließend fand Höingen besser ins Spiel, verzeichnete bis zum Halbzeitpfiff einige gute Gelegenheiten. Die beste Chance hatte Schlüter als er mit einem Distanzschuss am Pfosten scheiterte.

HSV-Trainer Michael Kauke zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden: „Wir haben schon am Freitag ordentlich gespielt, obwohl wir bis dahin jeden Tag was getan haben. Die Mannschaft nimmt die Umstellungen an, spielt ohne Druck gut auf. Der Sieg ist verdient, weil wir auch schon in der ersten Halbzeit die klaren Chancen hatten.“ Nach dem Seitenwechsel traf Justin Schlütermann postwendend. Anschließend zog sich Höingen zurück, aber Niederense fehlte das Tempo im Spiel, um gefährlich vor das Tor zu kommen. Stattdessen verpasste Paur zweimal die Vorentscheidung. Pech hatte Nrecaj als er in der Schlussphase nach einem Pass von Dominik Sobbeler nur den Außenpfosten traf. Auf der anderen Seite konterte Höingen mustergültig – Kevin Schulte bediente den eingewechselten Hesse, der die Kugel freistehend im Tor unterbrachte.

TuS-Akteur Luca Balko reagierte gefrustet, handelte sich kurz vor dem Schlusspfiff noch eine Gelb-Rote-Karte wegen Meckerns in einem ansonsten fairen Spiel ein. „Der Sieg für Höingen geht in Ordnung“, sagte TuS-Spielertrainer Sriram Sivaraj nach Abpfiff. Er haderte mit seiner Mannschaft: „Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns. Passspiel und Umschaltspiel waren ganz schwach.“ Höingen lässt Oberense hinter sich Bereits am Freitagabend spielten fünf Mannschaften die beiden Finalteilnehmer aus. Die SF Waltringen hatten kurzfristig abgesagt, sodass Niederense und Bremen gleich zweimal gegeneinander antraten. Nach einem torlosen Remis im ersten Spiel über 45 Minuten, gewann die Mannschaft vom Heuerwerth den zweiten Vergleich mit 2:0. In der zweiten Gruppe hatte Höingen überraschend die Nase vorn. Zwar gewann AKreisligist SG Oberense das Auftaktspiel gegen den SV Lüttringen souverän mit 3:0, aber anschließend gab es eine deutliche 1:4-Niederlage gegen den späteren Gemeindemeister. Gastgeber Lüttringen verlor auch das zweite Gruppenspiel mit 0:3. Im Finale konnte der B-Kreisligist die Überraschung perfekt machen.

Höinger SV: C. Schlütermann, Granseuer, Paur, D. Sauer, J. Schlüter, Abel, J. Schlütermann, Becker, Schulte, T. Sauer, Lehmann – Küppers, Hesse, Beilenhoff. TuS Niedersense: Lyke, Diessner, Sobbeler, Wiemer, Middel, Böttcher, Nrecaj, Zozo, Clarysse, Dieckmann, Balko – Sivaraj, Köhler. Tore: 1:0 J. Schlütermann (47.), 2:0 Hesse (85.). Gelb-Rot: Balko (90./Niederense).

 

Ein Bericht und Fotos vom Soester Anzeiger

Jetzt Probeabo beim Soester Anzeiger bestellen